Finden Sie die passende Weiterbildung

Fortbildungsziel


Berufliches Umfeld


Weitere Filtermöglichkeiten

Das eingegebene Start-Datum ("von") ist später als das eingegebene End-Datum ("bis").

Bitte prüfen und korrigieren Sie die Datumsangaben.

„Der Körper vergisst nicht“ - Psychomotorische Traumaarbeit mit Erwachsenen

In der psychomotorischen Praxis mit Erwachsenen zeigen sich immer wieder bewegte, auch unbewusste Erinnerungsspuren, die als traumatische Erfahrungen aus der Vergangenheit, auch transgenerativ, sinngebend verstehbar werden. Mit-/Erlebte Gewalt, Flucht, Migration, Bindungsverlust, Krankheit, … können dazu führen, die Sicherheit über die eigene psychomotorische Selbstregulation nachhaltig zu verlieren. „Ich weiß nicht was ich sagen soll“ - bei psychosomatischen Störungen z.B., übernimmt häufig der bewegte Körper den Ausdruck einer „erstarrten Stimme“. Es werden unterschiedliche körper- und bewegungstherapeutische Herangehensweisen in der Traumaarbeit mit Erwachsenen, im Rahmen psychomotorischer Theorie und Praxis, reflektiert. Dies soll die Teilnehmer_innen befähigen, die eigene psychomotorische Arbeit mit erwachsenen Menschen mit Traumatisierungen zu vertiefen.  

22 Unterrichtsstunden

Kursgebühren dieses Kurses/Moduls:

Mitglieder AKP: € 200,-
Nichtmitglieder: € 230,-

Termin:
30.06. - 02.07.2017

Kursnr.: 17P31

Ort:
Hochschule Darmstadt, Darmstadt

Dozent:
Bernd Glauninger

Unterkunft:
Hotels, Pensionen