Finden Sie die passende Weiterbildung

Fortbildungsziel


Berufliches Umfeld


Weitere Filtermöglichkeiten

Das eingegebene Start-Datum ("von") ist später als das eingegebene End-Datum ("bis").

Bitte prüfen und korrigieren Sie die Datumsangaben.

Aktuelles

06.11.2017
Das Fort- und Weiterbildungsprogramm für 2018 ist erschienen. mehr
05.07.2017
50% Zuschuss zu den Kursgebühren möglich! mehr

Verbesserungen beim Bildungsscheck NRW

Die Landesregierung NRW versechsfacht Fördermittel auf bis zu 30 Millionen Euro pro Jahr und baut den Bildungsscheck NRW deutlich aus: Die aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung stehenden Fördermittel werden in diesem Jahr von fünf auf acht Millionen Euro erhöht. Übersicht zu den Änderungen beim Bildungsscheck NRW

Was bleibt beim neuen Bildungsscheck?

- Die Kosten für berufliche Weiterbildungen, die fachliche Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen vermitteln, werden bis zur Hälfte mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

- Die maximale Förderhöhe bleibt bei 500 Euro.

- Der Bildungsscheck wird nach einer Beratung in einer Bildungsscheckberatungsstelle ausgegeben.

- Es gibt zwei Zugänge: den individuellen Zugang und den betrieblichen Zugang.

- Die Beschäftigten müssen in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten.

- Der Arbeitgeber (Betrieb) darf höchstens 249 Beschäftigte haben.

Was ändert sich?

- Beschäftigte und Berufsrückkehrer können jährlich einen Bildungsscheck im individuellen Zugang erhalten (bisher alle zwei Jahre).

- Selbstständige können ebenfalls jährlich einen Bildungsscheck im individuellen Zugang erhalten (bisher waren die Selbständigen ausgeschlossen).

- Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf 40.000 Euro nicht überschreiten (80.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung). Bisher durften 30.000 Euro bzw. 60.000 Euro nicht überschritten werden. 

- Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten können im betrieblichen Zugang jährlich bis zu zehn Bildungsschecks für die Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten (bisher alle zwei Jahre). 

- Es werden neue Formen der Weiterbildung wie z. B. onlinebasierte Fortbildungen (z. B. Webbinare) und E-Learning in beiden Zugängen gefördert. Bisher wurden nur zertifizierte Fernlerngänge zugelassen.

- Es werden innerbetriebliche Seminare (Inhouse-Seminare) im betrieblichen Zugang gefördert. Diese wurden bisher ausgeschlossen.

Mehr Infos unter: www.land.nrw/de/pressemitteilung/bildungsscheck-nrw-wir-machen-menschen-fit-fuer-die-arbeitswelt-der-zukunft

Berufsqualifikation Psychomotorik

18 frischgebackene stolze Psychomotoriker_Innen - ein bewegter Abschluss der Berufsqualifikation Psychomotorik in Landau. Herzlichen Glückwunsch!

Folgen Sie uns auf Facebook